Zoo Pavillon – Zoopark – Duesseltal

Wo liegt der Zoo Pavillon?

Der Zoo Pavillon liegt am früheren Eingang des Zoologischen Tierparks Düsseldorf und hat die Adresse Brehmplatz 1. Wo früher die Zoobesucher ihre Eintrittskarten kauften und in froher Erwartung auf das Gelände des Zoologischen Tiergartens Düsseldorf gelangten, ist heute einer der insgesamt 9 Eingänge des Zooparks.  Der Zoopark ist nach der letzten Zerstörung des Zoologischen Tierparks Düsseldorf im 2. Weltkrieg, heute als öffentlicher Park/Grünfläche für jeden zugänglich. Der heutige Zoo Pavillon ist ein ca. 1920 erbautes Gebäude am Brehmplatz. Seit 2006 betreibt hier Andreas Zeiß das Café Zoo Pavillion. Wusstet ihr das dort auch ein Höfunkstudio integriert ist?

Alte Ansichten des Zoo Pavillon

Ich habe im Internet und im Stadtarchiv Düsseldorf nach alten Fotos und Postkarten geschaut und die folgenden Ansichten aus den Jahre 1908 und 1909 gefunden.

Zoologischer Garten Duesseldorf
Quelle: von Unbekannt (Postkartenmotiv) via Wikimedia Commons, ca. 1908

 

Brehmplatz 1909
Brehmplatz 1909 Quelle: von Unbekannt (Auktion), via Wikimedia Commons, ca. 1909

und hier eine Ansicht aus dem 1930er Jahren von der Facebook-Seite des ehemaligen Zoologischen Garten Düsseldorf…Wahnsinn der Verkehr am Brehmplatz im Vergleich zu heute 😉 .

Die Geschichte des Zooparks

Der Zoopark in Düsseldorf blickt auf eine lange, aufregende Vergangenheit zurück. Er wurde 1876 als Zoologischer Garten Düsseldorf eröffnet. Am 14. Dezember 1874 wurde dazu vom Tierschutzverein „Fauna“ eine Aktiengesellschaft gegründete. Die Privatinitiative wollte sicherstellen, dass neben den baulichen Aktivitäten in Düsseldorf die Parks nicht zu kurz kamen.

Der Zoologische Garten Düsseldorf konnte damals mit der Konkurrenz in Hamburg, Berlin oder Köln mithalten. Im ersten Weltkrieg wurde dann der gesamte Tierbestand vernichtet. Nach Kriegsende wurde er aber wiederaufgebaut und teilweise sogar gewinnbringend betrieben.

In den 1930er Jahren rückten das benachbarte Naturkundemuseum und der Zoo zusammen. Nach dem 2. Weltkrieg war der Düsseldorfer Zoo dann aber so stark zerstört das man ihn nicht mehr aufgebaut hat.

Die Reste des Naturkundemuseums wurden in einem alten Bunker nahe des Parks als Löbbecke Museum untergebracht und später auch um ein Aquarium ergänzt. Dieses zog dann als Aquazoo-Löbbecke-Museum 1987 in den Nordpark.
1951 wurde der Zoo Düsseldorf von Ulrich Wolf zu einem Stadtteilpark umgebaut – zum heutigen Zoopark. Der Zoopark liegt im Stadtteil Düsseltal – von Einheimischen auch als Stadtteil Düsseldorf Zoo bezeichnet. Durch den Zoopark fließt die Düssel.

Heute ist der Zoopark ca. 13 ha groß und wird von den Straßen Brehmstraße, Grunerstraße, Mathildenstraße und Faunastraße begrenzt. Es gibt einen wunderschönen Baumbestand, eine Teichanlage, einen Wasserspielplatz, 2 Spielplätze, Spiel- und Liegewiesen und einen Hundeauslauf. Mehr zum Zoopark mit Panoramafotos hier!

Plan des Zoologischen Gartens Düsseldorf um 1908
Plan des Zoologischen Gartens Düsseldorf um 1908 (Quelle: Wikipedia & https://www.facebook.com/pages/Der-ehemalige-Zoologische-Garten-Düsseldorf

Linkliste:

Facebook-Seite: Der ehemalige Zoologische Garten Düsseldorf

Webseite des Zoo Pavillonhttp://zoopavillon.de/

Freundeskreis Aquazoo Düsseldorf

Alte Fotos vom Zoopark – https://www2.duesseldorf.de/stadtgruen/park/zoopark.html

Artikel der Rheinischen Post aus 2015 über den Zoo Pavillon

Zoo Pavillon – Zoopark – Duesseltal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.